Donnerstag, 4. Januar 2018

#dasPrivilegZuSein


♥ Wunderkerzen
♥ ein neuer Morgen
♥ tanzende Finger am Klavier
♥ Danke sagen
♥ mit etwas abschließen
♥ im Bett liegen und dem Regen zuhören
♥ Schutz suchen und finden
♥ lernen
♥ Sauberkeit
♥ zusammen kochen
♥ mutig sein
♥ Schüchternheit
♥ gemeinsam das neue Jahr begrüßen
♥ GEMEINSAM sein

Donnerstag, 7. September 2017

#dasPrivilegZuSein

♥ Wärme auf der Haut spüren
♥ ins Freibad gehen
♥ Mut beweisen
♥ jemanden haben, der einen an die Hand nimmt und gemeinsam mit dir deine Angst überwindet
♥ Lobpreis machen
♥ träumen träumen träumen
♥ alte Zeiten vermissen
♥ ein neues Buch zum ersten Mal aufschlagen
♥ einen Kaffee trinken
♥ Pizza 
♥ jemandem zum Geburtstag gratulieren
♥ sich freuen, dass jemand bestimmtes da ist
♥ Oma lachen sehen 
♥ Regen auf dem Dach
♥ sich dehnen und strecken
♥ sich mitfreuen
♥ ganz schick aussehen
♥ dieser gewisse Blick von Opa =D
♥ Inspiration finden
♥ tanzen
♥ Bewegung
♥ Downton Abbey schauen 
♥ etwas planen
♥ verreisen
♥ mal richtig aufräumen
♥ arbeiten gehen können
♥ sich gut fühlen

Freitag, 26. Mai 2017

#dasPrivilegZuSein


♥ etwas dazulernen können
♥ Wanderungen zu Zweit
♥ Trost spenden
♥ Freude in einem Gesicht wiederfinden
♥ jemanden "bis zum Ziel" begleiten dürfen
♥ Wegbegleiter sein für Teens
♥ einem Sänger lauschen, bei dem das Herz lauter singt als der Mund
♥ Rad fahren mit Wind und Sonnenschein
♥ liebe Menschen zufällig im Zug treffen
♥ weinen
♥ neue Postkarten an die Wand hängen
♥ ToDoS abarbeiten
♥ ein Mandala ausmalen
♥ Klavier spielen
♥ nur Jesus und du

Dienstag, 14. März 2017


#dasPrivilegZuSein


♥ Wärme fühlen
♥ Geige spielen
♥ jemandem etwas zeigen, das dir wertvoll ist
♥ einen Gutschein einlösen
♥ die ersten Frühlingsblumen entdecken
♥ für immer Abschiednehmen
♥ Trost suchen
♥ Freunde haben
♥ wenn dich jemand zum Lachen bringt
♥ traurig sein
♥ Arbeit mit Jugendlichen
♥ sich erwachsen fühlen
♥ und Kind bleiben
♥ albern sein
♥ Besserung spüren
♥ wenn der Staub durch das Frühjahrssonnenlicht sichtbar wird
♥ ein Zimmer umstellen
♥ gemeinsame Pläne schmieden
♥ die Serie "Türkisch für Anfänger" schauen und jedesmal witzig finden
♥ einen neuen Schritt wagen
♥ vorwärts gehen
♥ Schritt für Schritt - immer hinter J.e.s.u.s. ♥

Samstag, 31. Dezember 2016

#dasPrivilegZuSein


♥ Frost
♥ Abschied & Hallo
♥ Dankbarkeit
♥ Freude
♥ ehrlich sein dürfen
♥ besondere Tage im Jahr nicht alleine verbringen müssen
♥ Kaminwärme
♥ noch warmen Kartoffelsalat essen
♥ Kerzenlicht
♥ die Vorfreude auf Schnee
♥ Freunde
♥ gemeinsam singen und IHM Ehre erweisen
♥ Jesus lieben
♥ von Jesus lieben lassen
♥ Geschenke bekommen
♥ Rückblicke auf Vergangenes
♥ Traurigkeit spüren über verlorene Träume
♥ Shoppingtourchen mit der Schwester machen
♥ Klamotten anprobieren die man 'NIE IM LEBEN KAUFEN WÜRDE' und sie dann 'eigentlich gar nicht so schlecht finden'
♥ etwas selber schaffen
♥ ein gemeinsames Projekt
♥ keine Erkältung haben
♥ washi-tape
♥ begeistert sein

Donnerstag, 29. Dezember 2016



Hallo 👋 💟 🌸 

lange nichts von mir gehört und gelesen..jetzt ist das Jahr tatsächlich schon fast wieder vorbei und besonders die letzten Wochen hatten es in sich..aber jetzt bin ich hoffentlich wieder öfters hier!

Über eine Sache wollte ich unbedingt in diesem Jahr noch bloggen und hier kommt sie:



Das ☝ war mein Adventskalender in diesem Jahr - frei von Milchprodukten, Gluten, genveränderten Produkten und dabei noch völlig vegan. Es ist kein Versuch, besonders gesund oder ökologisch zu leben..dieser Adventskalender symbolisiert meine momentane Ernährungssituation. 

In einem Post, ich glaube vom Mai, habe ich über meine Krankheit geschrieben und einen kleinen Einblick gewährt, wie die Krankheit die Lebensqualität beeinflussen kann und den Alltag durcheinander wirbelt. Aufgrund dieser Krankheit ist die Wahrscheinlichkeit für Unverträglichkeit von Lebensmitteln sehr hoch. Jedoch ist eine Unverträglichkeit meistens vorhanden und so machte ich einen Test. Das Ergebnis war ernüchternd, erschreckend und ich fragte mich, wie ich all die Jahre überhaupt überleben konnte, obwohl ich so viele Dinge gegessen habe, die mein Körper nicht gut vertragen kann.
Seit diesem Tag halte ich mich strikt an die Anweisungen und ernähre mich, neben säurearmen Früchten und Gemüsesorten, nun auch glutenfrei und vegan, achte auf alle Gewürze, da es auch da viele gibt, die mein Körper nicht mag, ebenfalls bei Nüssen. 

Es ist keine leichte Aufgabe, die ich da bekommen habe. Inzwischen habe ich schon einige Sachen herausgefunden, weis einiges, was ich sicher essen darf, aber die Auswahl ist so viel eingeschränkter als zuvor. Das Einkaufen dauert ewig, weil alle Zutatenangaben abgecheckt werden müssen, nur um vier von fünf Packungen wieder enttäuscht in das Regal zurück zu legen. Dabei ist es nicht nur eine Umstellung beim Kochen, Einkaufen und im Wohlbefinden, sondern auch im Geschmack. Und das Essengehen in einem Restaurant ist eine neue Herausforderung für sich geworden.

Manchmal werden einem Aufgaben auferlegt, von denen nicht verständlich ist, warum es sie überhaupt gibt. Es ist ein Abrackern ohne scheinbares Ziel. Natürlich gibt es das Ziel, dass mein Körper sich wohlfühlt und sich erholen kann, damit er so nah an ´gesund´ herankommt, wie nur möglich. Aber ob die Krankheit jemals ganz verschwindet, bleibt ein Geheimnis

und gerade deshalb taucht manchmal die Frage auf, warum eine Krankheit so viel Macht haben kann, dass sie einem so vieles nimmt, was man liebt. Und gleichzeitig die Überraschung und auch Erleichterung, dass die Seele und das Herz immer wieder bereit sind Neues zum Lieben zu finden...


Rutscht gut in das neue Jahr ♥
eure cora ♥









Montag, 12. Dezember 2016

#dasPrivilegZuSein


♥ frische Luft atmen
♥ stricken
♥ mit lauter Musik aufräumen
♥ mitsingen
♥ wenn dir jemand einen Tee kocht
♥ zusammen sein bei Kerzenschein
♥ Klebesterne an den Fenstern
♥ Ärzte
♥ das Gefühl, wenn dir ein gutes Weihnachtsgeschenk für jemanden einfällt
♥ den Blick auf einen wunderschönen zugefrorenen Wald genießen
♥ wenn sich jemand freut, dass du da bist
♥ satt werden dürfen
♥ nach langer Zeit ein Stück Schokolade essen
♥ Besserung spüren
♥ spüren, dass jemand für dich da ist, wenn es dir nicht gut geht
♥ Lobpreiszeit am Klavier
♥ Jesus